Seminar „Einführung in urbane Bienenwelten“

Ein Drama, zweiter Akt: Das Seminar für Freunde von „Stadtimker.de“ und solche, die es werden wollen.

Bienenflug an Dadant-Beute

Bienenflug

Im Nachgang des Honigabends, gewissermaßen dem ersten Akt im Drama* um die Bienen, haben wir viele positive Rückmeldungen von Euch bekommen – herzlichen Dank hierfür!

Besonders freudig überrascht hat uns, dass es so viele Leute gibt, die sich tiefergehend mit der Biene als Lebewesen und der Wechselwirkung im städtischen Lebensraum beschäftigen möchten. Durch dieses Feedback motiviert, starten wir mit dem Seminar „Einführung in urbane Bienenwelten“ den zweiten Akt des Jahres 2011.

Dieses Seminar richtet sich an:

  • jeden, der sich mit dem Thema Bienen/Natur in der Stadt beschäftigen möchte
  • alle, die Interesse an naturgemäßer Bienenhaltung haben (konventionell vs. biologisch/demeter)
  • praktizierende ImkerInnen, die ihre Kenntnisse erweitern möchten

Unentschlossene, die Überlegungen anstellen, ob sie mit Bienen leben wollen und wie das in der Stadt möglich ist, können sich in diesem dreiteiligen Seminar darüber klar werden, ob Bienen zu ihnen passen. Uns geht es um die Sensibilität für Naturzusammenhänge in der Stadt und um die Fragen „Kann der Bien als Medium zwischen Natur und Mensch dienen?“ und „Was können wir vom Bien lernen?“.

1. Szene: Dialog

– keine Anmeldung mehr möglich –

  • Stadtimkern? Trotz Bienensterben und Umweltdesaster.
  • Warum ist die Notwendigkeit der ökologischen Bienenhaltung von Beginn an für uns selbstverständlich? Unterschiede der einzelnen Bio-Verbände und EU-Bio
  • Wie verstehen wir den naturgemäßen Umgang mit der Honigbiene? Eine Reise durch das Bienenjahr

mit Daniel Überall, Ralf Armbrecht, Andreas Bock (alle stadtimker.de) und Andreas Pixis (Demeter-Imker)

2. Szene: Erfahrung

Termin: Samstag, 7. Mai 10 – 14 Uhr, Ausweichtermin: 14. Mai
Ort: Im Garten von Andreas Pixis, Agnes-Bernauerstr. 106
10-15 Teilnehmer
Kosten: siehe Anmeldung

Andreas Pixis gibt Einblicke in seine Bienenvölker und klärt die Fragen:

  • Wie treten wir den Bienen gegenüber?
    – Einstellung, Vorraussetzungen, Ausrüstung
  • Was erwarten die Bienen von uns?
    – Standort, imkerliche Maßnahmen, Ziel
  • Wie komme ich zu Bienen in der naturgemäßen Bienenhaltung?
    – Umgang mit Schwärmen
  • Was ist das richtige Zuhause für Bienen?
    – Erfahrungen mit verschiedenen Beutentypen: Dadant – Trogbeute (Einraumbeute) – Top-Bar-Hive – Warré – Bienenkiste

3. Szene: Aussichten

Termin: Samstag, 2. Juli 10 – 14 Uhr, Ausweichtermin: 16.Juli
Ort: Nymphenburger Schlosspark, an der Pagodenburg
10-15 Teilnehmer
Kosten: siehe Anmeldung

Wir besuchen Evi Lenz (Biokreis-Imkerin), Vorsitzende des Imkervereins München-Nymphenburg und Maja Högner (Demeter-Imkerin). Evi führt uns durch das Bienenhaus (übliche Art der Imkerei vor der Einführung der Magazinbeute) und erklärt uns anhand ihrer Bienen, die imkerlichen Tätigkeiten, die notwendig sind, die Bienen über den Winter zu bringen.

Je nach Zusammensetzung und Interesse der TeilnehmerInnen beschäftigen wir uns mit den

  • Bienenprodukten (Honig, Propolis, Pollen und Wachs)
  • notwendigen Trachtquellen, Phänologischen Kalender und „blühende Stadtlandschaften“
  • ersten eigenen Erfahrungen der Teilnehmer und schleudern zusammen die letzten Honigwaben des Jahres
  • Sind Zucht und Auslese notwenig?
  • Wie können die Bienen den Umweltbelastungen trotzen?
  • Hat die Biene noch eine Chance?

Wir klären bei Kaffee, Tee und Honigkuchen die noch offenen Fragen und ob das Stadtimkern ein Beitrag sein kann, sich für die Verbesserung unserer Umwelt einzusetzen.

Anmeldung & Teilnahme
Kosten für Seminarteil 2+3 zusammen: 45 € (Handreichungen und die kleine Verköstigung inklusive)
Der Dialogteil (d.h. die 1. Szene) kann auch ohne die anderen Seminartermine besucht werden, hier betragen die Kosten dann 15 €

Anmeldung bitte per Mail mit Name, Adresse und Telefonnummer an mail@stadtimker.de
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs auf folgendes Konto berücksichtigt:

Inhaber: Daniel Überall
Verw.zweck: Stadtimker-Seminar
Kontonummer: 8204500900
BLZ: 43060967 GLS Bank

_________________________________________________
*Drama bedeutet im ursprünglichen Sinn „Lesung mit verteilen Rollen“.

ähnliche Beiträge:

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Bienenhaltung, Natur- & Artenschutz, Veranstaltungen & Termine abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.