Vortrag von Walter Haefeker zu „Stadtimkerei – Modetrend oder Notwendigkeit?“

München summt! lädt zu folgendem Vortrag von Walter Haefeker ein:

Stadtimkerei – Modetrend oder Notwendigkeit? Warum es Bienen und Imker in der Stadt heutzutage leichter haben als auf dem Land

Wann: Montag, 24.11.2014, 19:00 Uhr
Wo: Großer Pfarrsaal im Pfarrheim von St. Maximilian (Deutingerstr. 4 / I,
München)

Seit Ende letzten Jahres haben die Bienen von Imker Markus Pahlke eine neue
Heimat gefunden: das Dach des Pfarrheims von St. Maximilian. Hausherr Pfarrer
Schießler beteiligt sich damit an der Initiative München summt, die mit
Bienestöcken an prominenten Standorten für mehr Natur in Stadt und Land wirbt.
Am Montag, den 24.11.2014 wird Markus Pahlke ab 19 Uhr im Großen Pfarrsaal von
seiner Arbeit als Imker berichten. Im Anschluss referiert *Walter Haefeker,
*biozertifizierter Berufsimker und Präsident des Europäischen
Berufsimkerverbands, über das Thema „Stadtimkerei – Modetrend oder
Notwendigkeit? Warum es Bienen und Imker in der Stadt heutzutage leichter haben
als auf dem Land“. Seit Filmen wie „More than Honey“ wissen viele Menschen um
die große Bedeutung, aber auch um die Gefährdung der Honigbienen. Doch nicht nur
Imker beklagen immer wieder das massive Bienensterben, auch Naturschützer
verweisen auf die langen Listen der vom Aussterben bedrohten Wildbienenarten.
Was sind die Gründe für die Gefährdung der Bienen? Warum bieten Städte den
Bienen mittlerweile bessere Lebensbedingungen als die ländlichen Regionen? Diese
und andere Fragen wird Walter Haefeker in seinem Vortrag beleuchten.

Der Eintritt ist frei. Am Ende der Veranstaltung dürfen Sie den Honig vom Dach
des Pfarrheims probieren.

Vielen Dank voarb, Beste Grüße, Sigrun Lange (München summt!)

PS: Für Rückfragen bitte melden unter „slange@ufaz.de“

ähnliche Beiträge:

  • aktuell sind keine vorhanden

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.