Stadtimker-Stammtisch

Die Stadtimker treffen sich regelmäßig im Richlbräu (Richelstr. 26, 80634 München) um über alle Themen rund um Bienen, Honig, Wachs usw. zu diskutieren.
Die Termine für die nächsten Treffen sind:

Donnerstag, 18.11.2021
Dienstag, 21.12.2021
Donnerstag, 20.01.2022
Dienstag, 15.02.2022

Donnerstag, 17.03.2022
jeweils ab 19:30 Uhr.
Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter philipp ät stadtimker pt de oder 0157 85 11 04 21

Flächenverbrauch – ein Problem für unsere Insekten

Im gestrigen Vortrag der bayerischen Akademie der Wissenschaften wurde unter anderem thematisiert, dass auch der sogenannte „Flächenfraß“ einen Beitrag zum Rückgang der Insekten „leistet“, also die Umwandlung von naturnahen Flächen zu Nutzflächen. In diesem Zusammenhang wieß Frau Prof. Dr. Beate Jessel vom Bundesamt für Naturschutz darauf hin, dass es sich dabei vornehmlich um „Grünland“, also nicht landwirtschaftlich genutzte Flächen handle. Es verschwinden also weiterhin die wahren Lebensräume unserer Schmetterlinge, Hummeln, Grashupfer und deren Fressfeinde wie Goldammer oder Feldlerche.

Zu diesem Thema soll es ein Volksbegehren geben, als ran an die Urnen: Volksbegehren

Und wer mehr Infos braucht, dem sei diese Veranstaltung am 12.04.18 ans Herz gelegt: Flächenfraß in Bayern: Triebkräfte und Folgen

Thementag im Museum mit den Stadtimkern

Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum in München beschäftigt sich diesen Sommer im Rahmen einer Sonderausstellung mit der Faszination Biene:

„Bienen – Bestäuber der Welt Fotografien von Heidi & Hans-Jürgen Koch“.

http://www.jagd-fischerei-museum.de/ausstellungs-archiv/bienen-bestaeuber-der-welt/

Am Thementag Honig im Rahmen dieser Ausstellung habt Ihr Gelegenheit bei uns am Stand vorbeizuschauen!

Also, gleich in den Kalender damit … :  14.05.17

Und dann …

  • Von Bienen gebaute echte Waben in die Hand nehmen
  • Bilder von unseren Lieblingen und unserer Lieblingsbeschäftigung sehen,
  • Infos einholen, wie wir den „Majas“ dieser Welt helfen können und warum es bestäubende Insekten immer schwerer haben,
  • … und vielleicht sogar noch ein Stück süßes Gold für die Lieben mitnehmen.